Baudisch.RFID-Panel

Allgemein

Sichere Zugriffsberechtigung

Snap-In Leseschacht

Für Maschinen und Anlagen ersetzt das Baudisch.RFID-Panel konventionelle Lösungen mit Passwörtern oder Schlüsselschaltern. Per Transponderchip legitimiert sich jeder Mitarbeiter einfach, schnell und sicher an einem Bedienplatz.

Der Snap-In Leseschacht hält den Chip sicher während der Bedienung im System. Auch wenn noch viele andere Schlüssel am Bund hängen...

Personalnummern und Berechtigungsmatrix

Die Personalnummer des Bedieners wird per CAN-Bus sofort an die übergeordnete Steuerung mitgeteilt.

Nachvollziehbarkeit am Produktionsprozess:

Hier kann lückenlos dokumentiert werden, von welcher Person wann ein manueller Bedienschritt oder eine Parameteränderung durchgeführt wurde. Eine frei definierbare Berechtigungsmatrix im Transponder bewirkt eine auf die Person abgestimmte Funktionsfreigabe.

Vorteile

  • Bequemste Handhabung durch den Wegfall von
    konventionellen Passwörtern oder Schlüsselschaltern.
  • Schnelle Änderung von Berechtigungsdaten durch
    wiederbeschreibbare RFID-Technik.
  • Hohe Betriebssicherheit in der Anlage durch festgelegte Freischaltung von Bedienfunktionen.
  • Kompakte und robuste Einheit - verbindet HVO-Bedienung
    und RFID-Identifikation in einem Gerät.
  • Bis zu 65.000 Transponder mit frei einstellbarem
    Nutzerdatensatz einsetzbar.
  • Freie Nutzung aller Leuchtschalter für Anlagenfunktionen.
  • Individuelle Beschriftung durch Einschubfolien.
  • Industrie erprobte Ausführung.

Produktmerkmale

Bedienfeld RFID-8fach

Bedienfeld mit RFID integriert auf einer Frontplatte bis zu 8 robuste Siemens Leuchttasten (3SB3-Programm), sowie das Snap-In-Lesegerät für Transponderchips.

Die Transponder werden dabei in eine Schachtaufnahme gesteckt und dort mit Federbügeln gehalten. Die gelesenen Daten sind nur gültig, solange der Transponder im Gerät ist. 6 Leuchttasten sind direkt im Gerät bestückt und intern auf die Leiterplatte geführt.

Standardfarben der Anzeige (Kalotte und interne LED):
weiß | weiß | weiß | weiß | gelb | rot (von links nach rechts)

Die beiden Positionen rechts können frei bestückt und direkt verdrahtet werden. Zum Anschluss am RFID-Panel (CAN-Bus) stehen Federzugklemmen zur Verfügung. Die Standardausführung wird mit Blindabdeckkappen an den Positionen 7 und 8 geliefert. Für alle Melderpositionen ist eine Beschriftung mit Einschubfolien möglich.

Das Bedienfeld wird mit 4 Gewindebolzen in einem Schalttafelausschnitt verschraubt. Die Dichtigkeit der Front beträgt dabei IP65. Die Geräterückseite ist mit einem Metallgehäuse vor mechanischer Einwirkung von oben oder hinten geschützt. Die Stromversorgung des Gerätes und der Leuchttasten erfolgt mit 24 VDC, die maximale Stromaufnahme beträgt dabei 200 mA.

Ein Einbau in Schalttafeln ist möglich.

RFID-Panel mit Not-Aus

Anstelle der Nachrüstplätze mit Blindabdeckkappen ist auch eine Geräteversion mit Not-Aus Taster verfügbar. Der Not-Aus Taster hat 2 frei beschaltbare Öffnerkontakte und wird zusätzlich per Hilfskontakt vom CAN-Bus erfasst.

Anschlussmöglichkeiten

Ansicht Rückseite
  • 24V Anlagenspannung geschleift (6 Klemmen)
  • Je 2 Klemmblöcke für externe Leuchttasten
  • Stecker für CAN-Bus
  • Stecker für RS232 (Option)
  • Adresswahlschalter für CAN-Bus

Anwendungsbereiche

  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Fördertechnik
  • Baumaschinen
  • Dokumentation im Fertigungsprozess
  • Absicherung prozesskritischer Bedienfunktionen

Anzeigemöglichkeiten

Zur optischen Anzeige befindet sich am Leseschacht eine 2-farbige LED-Anzeige. Diese kann vom Transponderleser selbst aber auch alternativ von der übergeordneten Steuerung bedient werden.

Folgende Einstellmöglichkeiten stehen zur Wahl:

  • Farbe der LED leuchtet rot
  • Farbe der LED leuchtet grün
  • Farbe der LED leuchtet rot-grün
  • Die LED ist blinkend einstellbar

Zur akustischen Funktionsanzeige sind alle Geräte mit einem internen Kleinlautsprecher ausgerüstet, der die Transponder-Erkennung mit kurzen Tonmelodien anzeigt. Dies trägt zur komfortablen Bedienung dieses Systems bei. Zusätzlich lassen sich die 15 verfügbaren Melodien (MIDI-Sequenzen) auch jederzeit für andere Funktionen von der übergeordneten Steuerung ein- oder mehrfach zyklisch einschalten.

CAN-Bus Technologie

CAN-Schnittstelle

Die galvanisch getrennte CAN-Schnittstelle dient zur Kommunikation mit anderen CAN-Geräten im Bereich der Automatisierungstechnik. Hierzu ist eine firmenspezifische Applikationsdatenschicht implementiert, welche eine einfache Implementierung ermöglicht. Die Baudrate der CAN-Schnittstelle ist im Lieferzustand auf 125 kBit/s eingestellt, sie kann mittels EEPROM-Parameter wie folgt verändert werden:

  • 100 kBit/s
  • 125 kBit/s
  • 250 kBit/s
  • 500 kBit/s
  • 1000 kBit/s

Das komplette CAN-Protokoll ist für Systemintegratoren und Programmierer auf Anfrage verfügbar.

CAN-Botschaften

Folgender Befehlsumfang ist in der Standsoftware auf CAN-Basis implementiert:

  • Lampen der Leuchttasten schalten oder blinken lassen
  • LED-Anzeige am Transponderleser schalten oder blinken
  • MIDI-Sequenzen am Lautsprecher ausgeben
  • RFID-Panel paramentieren (Internes Konfig-EEPROM)
  • Panel Reset
  • RFID-Transponder programmieren
  • Resetmeldung empfangen (Typ, SW-Version, Ursache)
  • Statusmeldung empfangen (Änderungen Tasten, empfangene Transponderdaten)
  • Programmbestätigung empfangen
  • Parameterdaten des Panels empfangen

CAN-Adressen

2 BCD-Drehschalter erlauben eine freie Adresswahl von 255 Adressen, davon können 253 Adressen für mehrere RFID-Panel verwendet werden.

Technische Angaben

ProtokolleCAN-Bus Firmenprotokoll
SpeisungStromversorgung 24 VDC +/- 6V (200 mA)
SchnittstellenOptional RS 232
Kundenspezifische Implementierungen
UmweltSchutzart IP65
(Front mit Abdichtung, montiert auf plane Schalttafel)
Temperaturbereich-0 bis +70°C
relative Luftfeuchtigkeit: 5 - 98% nicht kondensierend
CE-ZeichnenEMV nach
EN 61000-6-3 | EN 61000-6-2
Maße der Frontplatte360 mm x 95 mm x 6 mm (+0,-0,5)
Einbautiefe48 mm zzgl. Steckverbindung
Gewichtca. 900 Gramm
EinbaulageFrontplatte senkrecht in Gehäusen und Schalttafeln

Transponder

Die verwendeten Baudisch-Transponder arbeiten mit 125 kHz und obliegen einem eigenen Datenprotokoll, welches das Lesen und Schreiben des internen EEPROM-Speichers erlaubt. Das Datenformat ist Baudisch-Standard mit einem Anwendungs-Sicherheitscode und unterscheidet sich so sicher von allen am Markt befindlichen Transpondersystemen.
Fremde Transponder lassen keine Manipulation der Daten zu. Gleichermaßen können die Transponder des RFID-Panels nicht für fremde Systeme zweckentfremdet werden.

Transponderschlüsselanhänger

  • Lieferbare Farben: schwarz/grau oder rot/grau oder blau/grau
  • Werkseitig programmiert mit einer 64-Bit Sicherheitsnummer,
    bestehend aus Systemkennung, Kundenkennung und Funktionskennung.
  • Aufkleber mit laufender Nummer.
  • Wartungsfrei
  • Robuste Bauweise
  • Wasserfest
  • Ohne Batterie

Bedienfeld mit RFID-KEY

Komplettgerät für Schalttafeleinbau mit 6 Leuchttastern
(4x weiss |gelb | rot und 2 Blindplätze für Zusatzelemente)

Maße360 x 95 mm | Front 6 mm
Gewichtca. 900 g
Artikel Nr.33-0387

Bedienfeld mit RFID-KEY und Not-Aus

Komplettgerät für Schalttafeleinbau mit einem Not-Aus-Schalter und
6 Leuchttastern (4x weiss |gelb |rot und 1 Notausschalter)

Maße360 x 95 mm | Front 6 mm
Gewichtca. 900 g
Artikel Nr.33-0387N

Transponderschlüsselanhänger

Transponder sind nicht frei lieferbar, zur Bestellung ist grundsätzlich der Projektbezug anzugeben.

Alle RFID-Projekte werden im Werk per Datenbank geführt, entsprechende Schlüsselnummern sind im Werk unter Verschluss verwaltet. Dies stellt sicher, dass die interne Programmierung immer einzigartig ist.

Temperaturbereich-20°C bis +55°C
Maße31 x 5 mm
Gewichtca. 5 g
Artikel Nr.31-0503 Transponderschlüsselanhänger schwarz
31-0503B Tranponderschlüsselanhänger blau
31-0503R Transponderschlüsselanhänger rot

Downloads

Baudisch Electronic GesamtübersichtBaudisch Electronic Gesamtübersicht PDF Dokument | 2.89 MB 44 Seiten


 

0 Artikel

Ihre Anfrage

Einfach, schnell und kostenlos - jetzt persönliches Angebot anfordern oder Ihren Auftrag direkt auslösen!

Sie haben
Fragen?

+49 (0)7172 / 92613-60

sales@baudisch.com

Position Artikel Nr. Bezeichnung Menge

Textposition hinzufügenArtikelnummer hinzufügenAlle Artikel entfernen

Nachdem Sie kostenlos Ihr Angebot angefordert oder Ihren Auftrag ausgelöst haben erhalten Sie eine Kopie Ihrer Anfrage. Wir werden diese schnellst möglich bearbeiten und Ihnen Ihr unverbindliches Angebot bzw. Ihre Auftragsbestätigung an die angegebene E-Mail Adresse zusenden. Ihre angegebenen Daten werden streng vertraulich behandelt.

Bitte wählen Sie aus:

* Für Ihr persönliches Angebot füllen Sie bitte alle Felder vollständig aus.

Bitte geben Sie den abgebildeten Code ein. Dies dient zur Unterscheidung zwischen Mensch und Maschine.

Neuen Code generieren

Code als Audio abspielen

ANGEBOT anfordernoderAUFTRAG auslösen

Vielen Dank für Ihre Anfrage

Sie erhalten eine Kopie Ihrer Anfrage im PDF-Format per E-Mail. Ihr persönliches Angebot bzw. Ihre Auftragsbestätigung wird in Kürze für Sie erstellt und an die angegebene E-Mail Adresse versendet.

Sollten Sie innerhalb von 24 Stunden keine Kopie Ihrer Anfrage erhalten, versuchen Sie es bitte erneut oder kontaktieren Sie uns direkt unter +49 71 72 926 13 -60.

Zurück zur Produktseite