ControlCenter

Ein kompletter PC für Anwendungen in der Industrie oder der Datentechnik

Das Gerät wird mit einem Linux-Kernel ausgeliefert, hat eine interne CF-Karte als Speicher sowie einen Netzwerkanschluss.

ControlCenter

Controller als Embedded-PC zur Montage im Schaltschrank. 100MBit LAN, EasyLAN-Datenbus, je 2 Ein/Ausgänge, 12V/24VDC.

Merkmale:

  • 10/100 Mbit Ethernetanschluss
  • 1 RS232
  • 1 EasyLan-Busanschluß
  • 2 Relaiskontakt 24V, 1A
  • 2 Optokoppler-Eingänge für Fremdspannung
  • 2 Kippschalter zum schalten FTP und Web-Zugang
  • 3 Funktions-LEDs (Versorgungsspannung, FTP kativ und Web-Zugang aktiv)
  • Compact Flash 128 MB Industrial

Hinweis: Der Klemmadapter zur Montage auf Hutschiene ist serienmäßig enthalten und auf der Geräterückseite montiert.

Temperaturbereich0°C bis +55°C
Betriebsspannung12VDC/24VDC
Leistung12 VA
Maße148 x 171 x 34 mm
Gewicht775g
Artikel Nr.33-0912P

Übersicht

Systeme zur Zugangskontrolle und Zeiterfassung gibt es viele - angefangen von klassischen Zylinderschlössern oder Stechuhren bis hin zu hochmodernen und komplizierten elektronischen Anlagen.

Je nach Bauweise haben aber nahezu alle herkömmlichen Anlagen konstruktionsbedingte Nachteile: Komplizierte Bedienung, Fehleranfälligkeit und mangelnder Komfort waren bisher die Hauptprobleme.

Viele Gründe sprechen daher für Systeme, welche allen gestellten Anforderungen gerecht werden: Zuverlässigkeit, einfache Handhabung, bequeme Erweiterbarkeit und unkomplizierte Installation sind dabei wichtige Merkmale.

Gründe, die für eine Lösung aus der Baudisch.ControlSeries Geräteserie sprechen.

Transponder-Technologie

Es geht auch einfacher...

Gegenüber gängigen Verfahren zur Zeiterfassung und Zugangskontrolle auf Basis von PIN-Nummern, BDE-Terminals, mechanischen Schlüsseln, Chip- und Magnetkartenlesern bietet die von Baudisch verwendete Transponder-Technologie eine Reihe von Vorteilen.

Die Erfassung eines Transponders erfolgt berührungslos, dadurch entsteht kein Verschleiß an Transponder oder Lesegerät. Es muss keine PIN auswendig gelernt werden, es können keine Kontakte verschmutzen oder oxidieren, gespeicherte Informationen können nicht durch Magnetfelder gelöscht oder unbrauchbar gemacht werden.

Das Verfahren

Ab Werk wird jeder Transponder individuell mit einer eigenen Schlüsselnummer programmiert. Ein Transponderleser erzeugt ein schwaches Magnetfeld mit einigen cm Reichweite. Wird nun ein Transponder in dieses Magnetfeld gehalten, wird die intern im Transponderchip gespeicherte Schlüsselnummer an den Transponderleser übertragen. Die Übertragung von Transponder auf Transponderleser erfolgt über Luft. Das Lesegerät erfaßt diese Nummer und meldet sie zusammen mit seiner eigenen Kodierung an eine Zentraleinheit weiter. Diese Zentraleinheit erfaßt Arbeitszeiten und entscheidet weiterhin über die Berechtigung der eingelesenen Kombination aus „Schlüssel“ und „Schloss“. Türen werden entsprechend geöffnet bzw. bleiben verschlossen.

Je nach System der Baudisch.ControlSeries werden diese Meldungen zusätzlich gespeichert und können je nach Bedarf ausgewertet werden.

Die Vorteile

Bei Verlust eines herkömmlichen Schlüssels muss in aller Regel das zugehörige Schloss oder gar die komplette Schließanlage ausgetauscht werden. Abgesehen vom zeitlichen Aufwand entstehen dabei meistens auch erhebliche Kosten.

Anders bei den Systemen der Baudisch.ControlSeries-Serie: die Berechtigungen der Chips können jederzeit gelöscht werden, ohne dass Teile des Systems ausgetauscht werden müssen. Auch Berechtigungen für neue Transponder sind im Handumdrehen hinterlegt, falls Sie zusätzliche Chips brauchen oder verloren gegangene ersetzen wollen. Einmal gelöschte Chips werden als unbekannt abgewiesen, bis sie erneut eingerichtet werden.
Zur Erfassung der Arbeitszeiten muß kein teures BDE-Terminal, dessen Bedienung meist mit einem erheblichen Aufwand separat vermittelt werden muß, in Hausfluren oder Eingangsbereichen angeschraubt werden. Je nach System kann jeder Mitarbeiter an einem beliebigen innerhalb des System integrierten PC seine aktuellen Arbeitszeitdaten abrufen, womit auch eine erhebliche Entlastung der Buchhaltung gegeben ist.

Die Kommunikation

Lesegeräte, Steuer- und Zentraleinheiten kommunizieren über das Feldbusprotokoll „EasyLan“, eine Eigenentwicklung des Hauses Baudisch Electronic. Die Datenübertragung erfolgt in einem speziell kodierten und gesicherten Digitalverfahren, so dass eine Manipulation nicht möglich ist.

Die Anbindung erfolgt über drei Adern einer üblichen 2 Kommunikationsleitung z.B. n x 2 x 0,6mm J-Y(ST)Y mit dem Distanzen bis zu 1.000 Metern zwischen den einzelnen Komponenten realisiert werden können. Die Geräte der ControlSeries sind untereinander kompatibel. So können bereits angeschlossene Komponenten bei einem Systemupgrade problemlos weiterverwendet werden.

Für die Umsetzung von „EasyLan“ auf Standard-Ethernet, RS232 oder USB sind passende Module verfügbar. Die Integration von PC´s oder die Vernetzung einzelner „EasyLan“-Bussegmente ist daher problemlos möglich.

Sicherheit

Schutz vor Manipulation

Eine unbefugte Türöffnung durch Manipulation am Tranponderleser ist ausgeschlossen. Dieser ermittelt lediglich den Code des Transponders und leitet ihn weiter.

Die Entscheidung über eine Zugangsberechtigung und damit das Öffnen einer Türe wird in der Zentraleinheit getroffen, welche den elektrischen Türöffner über ein separates Schaltmodul ansteuert. Dieses Schaltmodul ist eine frei programmierbare 2-Kanal Relaiseinheit. Da sich Zentraleinheit und Schaltmodul geschützt im Gebäude befinden, ist das System optimal gegen Missbrauch geschützt.

Schutz vor Stromausfall

In einem solchen Fall kommt die sogenannte „Rückfallebene“ ins Spiel. Mit diesem Begriff wird ein Notfallsystem bezeichnet, welches bei Versagen des Hauptsystems das Ausführen der wichtigsten Funktionen sicherstellt, in diesem Fall das Öffnen einer verschlossenen Tür. Diese Rückfalleben besteht aus einem klassischen Schloß mit Schlüssel. Zur Sicherheit sollten Sie daher stets auch einen „richtigen“ mechanischen Schlüssel verfügbar haben.

Arbeitszeit

Arbeitszeiterfassung

Zur Erfassung von Arbeitszeiten dienen die selben Komponenten wie für die Zugangskontrolle, d.h. Transponderchip und Transponderleser.

Für jede Art der Arbeitszeitbuchung (Arbeitszeitbeginn, Arbeitszeitende und Dienstgang) wird ein eigener Transponderleser installiert und entsprechend seiner Funktion konfiguriert.

Der Transponder zur Türöffnung dient dabei auch zur Erfassung der Arbeitszeiten.

 PrivateControlCompactControlProfiControlTimeControl
Anzahl Türen max.21616/63**63
Anzahl Mitarbeiter max.20/Türkontakt250250/1.000**1.000
Logbuch-max 500 Einträgeabhängig von installierter CF-Karteabhängig von installierter Festplatte
Zeitzonennachrüstbar* max. 2 Zonenmax. 16 Zonen16/64**64
Gruppenbildungnachrüstbar* max. 2 Gruppenmax. 16 Gruppenmax. 16 Gruppenbeliebig
Parkplatz-verwaltung---+
Zeiterfassung-manuell möglich++
Arbeitszeit-modelle---24
Projekte (Arbeitszeit-nachweise)---+
Vernetzung (Ethernet)--++
Sonstiges-Konfigurations-software für PC optional erhältlichFernwartung über Ethernet und WebinterfaceSchaltausgänge z.B. zur Steuerung von Licht- und Stromanschlüssen
    Verschiedene Standorte und Firmen möglich
    Anzeigetafeln für die übersichtliche Anwesenheits-auswertung

* = Bei Verwendung entsprechendem Zubehör


 

0 Artikel

Ihre Anfrage

Einfach, schnell und kostenlos - jetzt persönliches Angebot anfordern oder Ihren Auftrag direkt auslösen!

Sie haben
Fragen?

+49 (0)7172 / 92613-60

sales@baudisch.com

Position Artikel Nr. Bezeichnung Menge

Textposition hinzufügenArtikelnummer hinzufügenAlle Artikel entfernen

Nachdem Sie kostenlos Ihr Angebot angefordert oder Ihren Auftrag ausgelöst haben erhalten Sie eine Kopie Ihrer Anfrage. Wir werden diese schnellst möglich bearbeiten und Ihnen Ihr unverbindliches Angebot bzw. Ihre Auftragsbestätigung an die angegebene E-Mail Adresse zusenden. Ihre angegebenen Daten werden streng vertraulich behandelt.

Bitte wählen Sie aus:

* Für Ihr persönliches Angebot füllen Sie bitte alle Felder vollständig aus.

Bitte geben Sie den abgebildeten Code ein. Dies dient zur Unterscheidung zwischen Mensch und Maschine.

Neuen Code generieren

Code als Audio abspielen

ANGEBOT anfordernoderAUFTRAG auslösen

Vielen Dank für Ihre Anfrage

Sie erhalten eine Kopie Ihrer Anfrage im PDF-Format per E-Mail. Ihr persönliches Angebot bzw. Ihre Auftragsbestätigung wird in Kürze für Sie erstellt und an die angegebene E-Mail Adresse versendet.

Sollten Sie innerhalb von 24 Stunden keine Kopie Ihrer Anfrage erhalten, versuchen Sie es bitte erneut oder kontaktieren Sie uns direkt unter +49 71 72 926 13 -60.

Zurück zur Produktseite