SB-Radstation in Betrieb

Schnelle Hilfe bei kleinen Pannen

Nachdem die erste SB-Radstation in Süßen bereits im September 2016 in Betrieb genommen wurde, steht nun auch in Wäschenbeuren eine solche Station. Diese befindet sich direkt an der „ehemaligen“ Bahntrasse und wurde gestern im kleinen Rahmen feierlich übergeben.

Die große Metallsäule ist ausgestattet mit einer Luftpumpe, diversen Werkzeugen und einer Aufhängevorrichtung für Fahrräder. Bei Unterwegspannen können dort kleine Reparaturen rund um die Uhr selbst durchgeführt werden.

Zur Finanzierung dieser Anlage hat sich die Baudisch Intercom GmbH bereit erklärt. Peter Baudisch, Geschäftsführer des hiesigen Unternehmens ist selbst ambitionierter Hobby-Radfahrer und überglücklich über die neue Errungenschaft der Gemeinde. „Der Platz an dem sich die Reparaturstation befindet ist lädt zudem zum Verweilen ein. Gleich nebenan gibt es einen schönen Pavillon mit mehreren Sitzplätzen und einen Boule-Platz“, so Peter Baudisch.

Der Radfernweg Stauferland Faurndau – Schwäbisch Gmünd, liegt landschaftlich sehr reizvoll – die drei Kaiserberge immer im Blick. Selbst an Wochentagen wird diese Strecke von vielen Radlern, ob jung oder alt, ob mit Rennrad, Mountainbike oder E-Bike genutzt.